Startseite / News / World of Warcraft verboten im Iran
World of Warcraft verboten im Iran

World of Warcraft verboten im Iran

Die iranische Regierung ist bekannt dafür das Internet stark zu zensieren, nun wurde auch das Battle.net und besonders „World of Warcraft“ vom iranischen Internet gesperrt. Vor einigen Tagen meldete sich zum ersten Mal im US Battle.net Forum ein iranischer Spieler mit detaillierten Informationen und der Anmerkung das er nicht mehr in der Lage ist World of Warcraft zu Spielen oder das Battle.net zu besuchen, er bekam stattdessen folgende Warnmeldung, dessen Screenshot er im Battle.net zeigte.

Iran

Die Begründung für das Sperren von World of Warcraft und dem Battle.net liegt laut der Regierung in Tehran begründet in folgenden Punkten

  1. Bewerben von Aberglaube und Mythologie
  2. Gewaltverherrlichung durch zu starke Verwendung von Gewalt
  3. Untergrabung und Beugung von Sünden
  4. Darstellung von unangebrachter Kleidung und „nuttigem“ Outfit bei weiblichen Avataren

 

World of Warcraft nicht alleine betroffen.

Über die Sperrung sind ebenso folgende Titel von Blizzard betroffen, „Diablo3, StarCraft“ sowie Hearthstone. Das Tehran bekannte Titel diverser Publisher sperrt ist nicht selten, so ist ebenso schon Guild Wars 2 auf dem Index der Iraner.

Die große Ironie an der Sperrmeldung ist vor allem Punkt1, „dass Bewerben von Aberglaube“. Die Iranische Regierung selbst ist bekannt für kuriose Schlagzeilen und Pressemitteilungen zuletzt mit der Erfindung der Zeitmaschine. Unvergessen auch die Entwicklung des Kaher-313, ein Tarnkappenflugzeug welches sich als Fiberglasmodell mit Autoradio herausstellte.

Hat dir der Inhalt gefallen?
Diese Möglichkeiten hast du uns zu unterstützen. Warum?
X

Spenden per Überweisung

Konto-Daten

Wir danken dir für deine Unterstützung! \o/

Schreibe einen Kommentar