Startseite / News / Patch 6.2.3 im Überblick
Patch 6.2.3 im Überblick

Patch 6.2.3 im Überblick

Zeitwanderungen, Tapferkeitspunkte, Reittiere, neue Saison und vieles mehr…

Am Mittwoch, den 18.11.2015, kommt er nach den geplanten Wartungsarbeiten endlich bei uns an: Patch 6.2.3 und mit ihm kommen viele neue Anreize wieder Dungeons zu besuchen; ob Reittiere, Erbstücke, Ausrüstung oder nostalgische Gefühle im Rückblick auf die kataklysmischen Zeiten, da dürfte für jeden etwas dabei sein. Auch für Spieler, die sich bevorzugt in Schlachtzügen herumtreiben, gibt es ein Reittier und die freudige Nachricht, dass man den mythischen Schwierigkeitsgrad nun auch serverübergreifend bestreiten kann. Für die PvP Spieler bringt Patch 6.2.3 die 3. Saison. Hier nochmal die Änderungen im Überblick:

Zeitwanderungsdungeons

Zu den Zeitwanderungsevents gesellt sich nun auch die Erweiterung „Cataclsym“. Folgende Dungeons werden verfügbar sein:

  • Die Endzeit
  • Grim Batol
  • Die verlorene Stadt Tol’vir
  • Der Steinerne Kern
  • Der Vortexgipfel
  • Der Thron der Gezeiten

Zusätzlich werden bei den Kataklysmus-Portalen in Sturmwind und Orgrimmar Händler auf Euch warten, die passend zu den Instanzen neue Gegenstände anbieten, darunter wieder aufgearbeitete Ausrüstung, zwei neue Spielzeuge und Belobigungen, um den Ruf der entsprechenden Fraktionen zu erhöhen:

Die schon bestehenden Zeitwanderungen werden noch etwas erweitert und so wird man zukünftig auch die Terrasse der Magister (The Burning Crusade) und die Grube von Saron (Wrath of the Lichking) besuchen können. 

Bei allen Bossen aus Zeitwanderungsinstanzen kann nun der Zügel des ewigen Zeithäschers droppen.

Zügel des ewigen Zeithäschers
Zügel des ewigen Zeithäschers

Tapferkeitspunkte

Sie sind wieder da, die Tapferkeitspunkte! Sie sind die Belohnung verschiedenster Aktivitäten im Spiel und können ausgegeben werden, um Gegenstände aus der Höllenfeuerzitadelle, jeglichen Dungeons von Draenor, herstellbare Gegenstände und unheilvolle Gegenstände aus dem Tanaandschungel zu verbessern. Insgesamt kann man diese Gegenstände zwei mal, um jeweils 5 Gegenstandsstufen, also gesamt 10 Gegenstandsstufen verbessern. Eine Verbesserung kostet dabei 250 Tapferkeitspunkte

Wege um Tapferkeitspunkte zu bekommen:

  • 100 Tapferkeitspunkte für den ersten heroischen Dungeon, den man am Tag absolviert. Das ergibt bis zu 700 Tapferkeitspunkte pro Woche.
  • 300 Tapferkeitspunkte für den ersten Durchlauf jedes mythischen Dungeons pro Woche, womit man bis zu 2400 Tapferkeitspunkte wöchentlich erreichen kann.
  • 500 Tapferkeitspunkte bekommt man für das Beenden der wöchentlichen Quest der Bonusereignisse (Haustierkampf ausgenommen).
  • 150 Tapferkeitspunkte gibt es durch den ersten wöchentlichen Abschluss eines Schlachtzugsbrowserflügels der Höllenfeuerzitadelle, was bei 5 Flügeln insgesamt 750 Tapferkeitspunkte pro Woche ausmacht.
  • 75 Tapferkeitspunkte gibt es durch den ersten wöchentlichen Abschluss eines Schlachtzugsbrowserflügels aus Hochfels oder der Schwarzfelsgießerei, was bei 7 Flügeln insgesamt pro Woche 525 Tapferkeitspunkte ausmacht. 

Es gibt keine Grenze an Tapferkeitspunkte, die man pro Woche sammeln darf, aber die Möglichkeiten diese zu bekommen sind in ihrer Art begrenzt und so liegt das wöchentliche Maximum bei 4875 Tapferkeitspunkte

Verbesserte Gegenstandsbelohnungen

Zusätzlich zu der Möglichkeit die Gegenstände mit Tapferkeitspunkten aufzuwerten, wurde die Möglichkeit für verbesserte Beute bei einigen Gegenständen erhöht. 

  • Unheilvolle Gegenstände können nun in 5er Abstufungen zwischen Gegenstandsstufe 655 und 695 liegen. Die Chance verringert sich mit steigender Stufe. 
  • Beute aus mythischen Dungeons können nun in 5er Abstufungen zwischen Gegenstandsstufe 685 und 725 liegen. die Chance verringert sich mit steigender Stufe.  

Neue Erbstücke

Die Bosse aus mythischen Dungeons können nun zusätzlich ein Schmuck-Erbstück fallen lassen, welches bis Stufe 110 skaliert. 

Serverübergreifende mythische Schlachtzüge

Die Höllenfeuerzitadelle kann nun auf mythischem Schwierigkeitsgrad auch serverübergreifend betreten werden. 

Reittier: Wächter des Hains

Der schicke Elch wird durch die Zügel des Wächters des Hains erlernt, die man als Belohnung einer Quest bekommt, die durch das Relikt des Chaos beginnt. Das Relikt bekommt jeder Spieler, der Archimonde, nach dem erscheinen von Patch 6.2.3, auf heroischem oder mythischem Schwierigkeitsgrad besiegt hat.  

Wächter des Hains
Wächter des Hains

Die 3. Saison von Warlords 

Etwa zeitgleich mit dem Patch 6.2.3 wird auch die neue Saison beginnen. Natürlich wird es für die neue Saison auch neue Ausrüstung geben. Die Gegenstände des kriegstreibenden Aspiranten skalieren im PvP auf Gegenstandsstufe 715, die Gegenstände des kriegstreibenden Kämpfers auf 730 und die Gegenstände des kriegstreibenden Gladiators auf 740. 
Das Aussehen bleibt gleich dem der vorherigen Saison, allerdings diesmal für die jeweils andere Fraktion.

Gegenstände und Haustiere

  • Lange Zeit waren sie nicht kaufbar, und dass, obwohl man eine davon für den Erfolg Pfadfinder von Draenor brauchte: Die Späherberichte der Gruppenquests aus der Garnison. Mit Patch 6.2.3 kann man nun auch Späherbericht: Die Grube und Späherbericht: Das Herz von Shattrath gegen Garnisonsressourcen kaufen. Eine gute Nachricht für alle, die diesen Erfolg noch vor sich haben!
  • Teufelsfäule hat nun eine 20% höhere Chance beim Kürschnern, Bergbau, Kräuterkunde und Angeln erbeutet zu werden.
  • Spiegel des Klingenmeisters beschwört nun magische Klingen als Wächter statt Spiegelbilder des Zaubernden.
  • Mit dem Schleppschiffschwimmer könnt Ihr zukünftig euren Schwimmer schmücken.
  • Baby Winston ist ein neues Haustier, welches Besitzer der Overwatch Origins oder Collectors Edition bekommen werden. 
  • Leuchtpfötchen wird Anfang Dezember in Shop verfügbar sein und der Erlös geht an die „Make a Wish Foundation“. 

Klassenänderungen

Bluepost
Blizzard Entertainment
(Details / Bluetracker)

Änderungen an der Klassenbalance

Todesritter Todesritter

  • Allgemein
    • Der Schaden von ‚Siedendes Blut‘, der Blutseuche, ‚Todesmantel‘, ‚Tod und Verfall‘, demFrostfieber und ‚Seelenernter‘ wurde um 10 % erhöht.
  • Frost
    • Der Schaden von ‚Froststoß‘, ‚Heulende Böe‘ und ‚Auslöschen‘ wurde um 10 % erhöht.
  • Unheilig
    • Der Schaden von ‚Schwärender Stoß‘, ‚Nekrose‘ und ‚Geißelstoß‘ wurde um 10 % erhöht.
  • Talente
    • Der Schaden von ‚Entweihen‘ und ‚Nekrotische Seuche‘ wurde um 10 % erhöht.

Druide Druide

  • Allgemein
    • Der Schaden von ‚Mondfeuer‘ und ‚Zorn‘ wurde um 6 % erhöht.
  • Gleichgewicht
    • Der Schaden von ‚Sternenregen‘, ‚Sternenfeuer‘, ‚Sternensog‘ und ‚Sonnenfeuer‘ wurde um 6 % erhöht.

Paladin Paladin

  • Allgemein
    • Der Schaden von ‚Kreuzfahrerstoß‘, ‚Hammer des Zorns‘ und ‚Richturteil wurde um 8 % erhöht.
  • Vergeltung
    • Der Schaden von ‚Göttlicher Sturm‘, ‚Siegel der Wahrheit‘, und ‚Urteil des Templers‘ wurde um 8 % erhöht.

Schamane Shamane

  • Allgemein
    • Der Schaden von ‚Kettenblitzschlag‘, ‚Flammenschock‘, ‚Lavaeruption‘, ‚Blitzschlag‘ und‚Blitzschlagschild‘ wurde um 4 % erhöht.
  • Elementar
    • Der Schaden von ‚Meisterschaft: Geschmolzene Erde‘, ‚Erdschock‘ und ‚Erdbeben‘ wurde um 4 % erhöht.
  • Verstärkung
    • Der Schaden von ‚Lavapeitsche‘, ‚Sturmschlag‘ und ‚Windzorn‘ wurde um 4 % erhöht.

Krieger Krieger

  • Allgemein
    • ‚Wutanfall‘ erhöht jetzt jeglichen verursachten Schaden um 15 % (vorher 10 %).
  • Waffen
    • ‚Kampferfahrung‘ erhöht jetzt jeglichen verursachten Schaden um 15 % (vorher 10 %).
Hat dir der Inhalt gefallen?
Diese Möglichkeiten hast du uns zu unterstützen. Warum?
X

Spenden per Überweisung

Konto-Daten

Wir danken dir für deine Unterstützung! \o/

Schreibe einen Kommentar