Startseite / News / Die Gilde Method splittet sich auf – Möglicherweise das aus für Legion
Die Gilde Method splittet sich auf – Möglicherweise das aus für Legion

Die Gilde Method splittet sich auf – Möglicherweise das aus für Legion

41 Leser

Die weltbekannte WoW Gilde „Method“ verliert einen großen Teil Ihrer Spieler.

Krisen in Gilden sind nicht selten und so verwundert es auch nicht, das auch Größen wie die Gilde Method davon nicht verschont bleiben. Method schaffte es als Gilde immer wieder, sogenannte „World First“ erfolge zu erreichen, – das Erstmalige besiegen von Bossen in World of Warcraft. Ein  Teil der Spieler und des Stammes verabschiedete sich und gründeten die neue Gilde „Serenty“. Auf Facebook ist ein Statement von Sco für Fans der Gilde zu lesen. Er berichtet von Problemen mit dem miteinander der Spieler und deutet an das einige lieber Method bei anderen Computerspielen sehen würden.

Übersetzung

Hallo Leute,

Sco's Facebook Statement
Sco’s Facebook Statement

wie ihr wahrscheinlich schon mitbekommen habt, gab es viele Änderungen bei Method. Es gibt dort viele Fehler beim Spielen die dafür gesorgt haben, einige sind mehr komplex andere wären eher etwas, worüber ein psycholge schreiben könnte. Es gab eine richtig schlechte Atmosphäre und angespannte Beziehungen, – während in der Vergangenheit das einheitliche Ziel World First (Welt ersten) uns noch zusammenbrachte, ist es jetzt nicht mehr der Fall. Eine kleine Zusammenfassung der Schwierigkeiten, die für die Teilung sorgten.

  • World of Warcraft und grade das Hardcore raiden ist im Untergang. Es gibt einen mangelnden Wettbewerb; ein 2 Pferde rennen gegen Paragon jedes Tier. Der aufwand zum Raiden auf einem Hardcore Level (weggeschlossen für 2-3 Wochen) ist nicht mehr so zu genießen wie es früher war.
  • Menschen werden motiviert zu Spielen aufgrund von verschiedenen Faktoren und verschiedenen leveln, wie immer sind auch externe Faktoren wie Geld eingeschlossen.
  • Mangel an Leitung. Um es schmerzhaft zu sagen: „Der Glaube an die Fähigkeiten des Leitungsteams, zu leiten“, war aufgrund der Motivation nicht das Stärkste. Über die Zeit gab es einen „Austausch von Energie“ zwischen dem Leitungsteam und den Mitgliedern. Als Beispiel die Raidleitung wurde von Kuznam übernommen und verschiedene andere Aktivitäten wurden von anderen Mitgliedern organisiert.
  • Verschiedene Ansichten über die Method Erweiterung in und außerhalb von WoW.

Diese Schwierigkeiten sorgten dafür das die Gilde sich über der Zeit in verschiedene Cliques aufgesplittet hat, die der „Ein Team ein Traum“ Natur schaden zufügten. Unglücklicherweise haben Leute wie Kuznam (Raidleiter), Pottm (Organisierte einiges für T18), und einige andere sich dazu entschieden lieber frisch in einer neuen Gilde die nebenher existiert zu starten. Die verbleibenden Mitglieder blieben zurück mit der Wahl neu zu starten, viele Spieler werden voraussichtlich dem Raidleiter folgen, was verständlich ist.
Was die Zukunft von Method betrifft, – es gibt dort keine Intention die Gilde sterben zu lassen. Wir werden die Ressourcen die wir haben dazu verwenden die Gilde Neu- Aufzubauen. Wir werden versuchen als Top Gilde mit dem nächsten Erweiterungs- Release und Tier beim Hardcore Raiden dabei zu sein auch wenn der weg sich hinzieht je nachdem wieviele Kern- Mitglieder wir verlieren, wir zielen auf den höchsten Rank, der erreicht werden kann. Wie die aktuelle Raiding Szene sich darstellt, untersuchen wir die Möglichkeit, den ganzen Progress zu streamen. Ich werde euch darüber informieren, wenn ich mehr weiß. Danke für den Support.
Scott „Sco“

Hat dir der Inhalt gefallen?
Diese Möglichkeiten hast du uns zu unterstützen. Warum?
X

Spenden per Überweisung

Konto-Daten

Wir danken dir für deine Unterstützung! \o/

Schreibe einen Kommentar