Startseite / Lore / Lorevorschau 6.2 – Spoiler inklusive!
Lorevorschau 6.2 – Spoiler inklusive!

Lorevorschau 6.2 – Spoiler inklusive!

201 Leser

Lorevorschau 6.2 – Spoiler inklusive!

Stoisch stand die eiserne Horde bisher gegen die Verderbnis der Legion. Wenngleich es Leerenmagie gab… Stahl und Schießpulver, Mut und Stärke, Blut und Ehre… DAS waren ihre Waffen… doch nun kommt es anders. Das neueste Cinematic aus dem Hause Blizzard offenbart, wenngleich mancher Wille eisern ist, nicht alle können der Versuchung widerstehen…

Die deutsche Version des Videos findet Ihr Hier.

Wie konnte es dazu kommen, dass ein einstmals loyaler Häuptling die Seiten wechselt? Dass er bereitwillig das Blut der Verdorbenen trinkt und sich Gul’Dan und somit der Legion unterwirft? Versuchen wir es herauszufinden.

Killrog Totauge,  Häuptling des Clans des blutenden Auges bevor er das Blut trank und Gul'dans Diener wurde.
Killrog Totauge, Häuptling des Clans des blutenden Auges, bevor er das Blut trank und Gul’dans Diener wurde.

Der Hintergrund

Die eiserne Horde gründete sich im Wesentlichen aus den folgenden Clans:

Der Donnerfürstenclan

Diesem wird im Frostfeuergrat übel zugesetzt. Zwar sehen wir weitere Truppen dieser Bestienmeister in der eisernen Horde, doch verloren sie bedeutende Führungspersönlichkeiten sowie einen Großteil ihrer Leute.

Der Schwarzfelsclan

Beheimatet im schroffen Gorgrond stellte dieser Clan große Anteile der eisernen Truppen. Sie waren massiv am Angriff auf Shattrath und Karabor beteiligt und fertigten den Großteil der Waffen der eisernen Horde. Doch sie erlitten auch arge Verluste. In Talador und Karabor wurden sie zurück geschlagen, ihre eisernen Docks wurden gestürmt, ihr großer Zug zerstört und schlussendlich verloren sie ihr Oberhaupt Schwarzhand in seiner Schwarzfelsgießerei.

Der Schattenmondclan

Diese finden wir im gleichnamigen Tal. Dort waren diese Orcs der primäre Widersacher der Draenei in ihren Siedlungen. Nach und nach wurden ihre Festungen angegriffen, der dunkle Stern in einen Naaru zurück verwandelt und auch Ner’zhul stirbt schlussendlich in der Schattenmondgrabstätte. Diesen Clan geschlagen zu nennen wäre wohl eine Untertreibung.

Der Clan der zerschmetterten Hand

Unter den Schatten der Spitzen von Arak leben diese sich selbst verstümmelnden Sadisten. Während der Geschehnisse um die Arakkoa mussten auch diese grauhäutigen Orcs so manchen Rückschlag einkassieren und so manchen Angriff auf ihre Posten ertragen. Zwar scheint es nicht als wären sie großflächig angegriffen worden, doch verloren sie sicher einige Truppen. Hinzu kommt, dass ihr Anführer im Kolosseum von Hochfels sein Ende fand und dem Clan somit eine starke Führung fehlt.

Der Clan der brennenden Klinge

Dieser etwas kleinere Clan (im Verhältnis zu den bisher genannten) lebt größtenteils in Nagrand. Sie halten die Ehre über allem Anderem und stellen die Klingenmeister der eisernen Horde. Sie verloren viele Truppen während der Kämpfe um Shattrath und wurden in ihrem Herzen angegriffen als Lantresor von der Klinge befreit wurde. Während der Kämpfe am Tor zum Tanaandschungel verloren sie ihre Anführerin Azuka Klingenwut.

Der Kriegshymnenclan

Dieser große Clan von Wolfsreitern und exzellenten Bogenschützen lebt seit Urzeiten in Nagrand. Ehemals geführt von Grommash Höllschrei gab dieser die Führung an seinen Sohn Garrosh Höllschrei ab und ernannte ihn zum Kriegsfürsten seines Clans. Jedoch erging es auch diesem Clan in Nagrand nicht gut. Viele ihrer Posten wurden angegriffen oder zerstört, ihr Kriegsfürst getötet und die Reste verstreut. Theoretisch hätte Grommash die Führung des Clans wieder übernehmen können, doch dieser wurde, wie wir im Cinematic sahen, von Gul’Dan gekonnt an der Wand fixiert (obgleich er sicher noch eine richtige Zelle oder Ähnliches bekommt), so dass er gerade nicht zur Verfügung steht und auch dieser Clan derzeit Führerlos ist.

Was bleibt also von der eisernen Horde?

Grommash Höllschrei, obgleich nun entmachtet, sein Wille blieb eisern, er lehnte das verdorbene Blut zum zweiten Male ab!
Grommash Höllschrei, obgleich nun entmachtet, sein Wille blieb eisern, sogar zum zweiten Male lehnte er das verdorbene Blut ab!

Keiner der Clans wurde vollständig aufgerieben, doch erlitten sie alle herbe Verluste und vier der Kriegsfürsten starben. Wie es Orcs so an sich haben wird sich entweder ein neuer Führer erheben, der die verstreuten Clans eint, oder sie verfallen in Rivalität und Territorialkämpfe (Solcherlei sahen wir schon im alten Draenor nach der Schließung des dunklen Portals). Es gibt jedoch noch einen Clan der nahezu keine Verluste erlitt, und das ist der Clan des blutenden Auges. Diese Orcs leben im Tanaandschungel und kämpften bisher kaum mit den Anderen. Auch ihr Häuptling lebt noch (wenngleich nun etwas… stachliger). Nebst diesem Clan und eventuell den Ogern gibt es nur noch eine nennenswerte Macht unter den Orcs: Gul’dans Schattenrat. Dieser zog Kilrogg auf seine Seite und somit auch dessen Clan. Es ist anzunehmen, dass diese beiden die Reste der eisernen Horde um sich sammeln und diese ebenso von dämonischem Blut trinken lassen. Eventuell treiben sie auch ein paar Gronn, Ogron oder Oger auf, die für sie kämpfen, von etwaigen Bestien ganz zu schweigen. Es ist bekannt dass wir in Tanaan einen Raid in der „Eisernen Zitadelle“ finden werden, doch wie wird diese aussehen? Auch ist das Gerücht im Umlauf, Kilrogg würde ein Weltboss werden und nachdem wir seine Verwandlung sahen, ist dies durchaus glaubhaft. Wem werden wir also in der Zitadelle gegenüber treten? Definitiv den Resten der eisernen, oder nun dämonisch eisernen, Horde. Wahrscheinlich wird sich Gul’dan einige Dämonen zur Hilfe holen und es ist gut möglich, dass wir gegen ihn kämpfen. Vielleicht gelingt ihm auch, Grommash (gegen seinen Willen) zu verderben. Vielleicht kann der ehemalige Kriegshäuptling ja auch entkommen und sammelt die wenigen restlichen loyalen Orcs ein, um gemeinsam mit ihnen gegen Gul’dans Diener zu kämpfen. Im Moment können wir all dies nicht sicher sagen, doch gewiss ist: Wir dürfen uns nun nicht mehr nur mit Stahl, Schießpulver, Blut und Donner herumschlagen. Nein, ab 6.2 werden diese mit verdorbener Magie und Dämonen selbst ergänzt. Die letzte Bastion der alternativen Horde zu stürmen wird kein Leichtes!

Aber da war doch noch was…

Gul'dan, die Inkartnation der Finsternis schafftes letztendlich doch die Kontrolle über die eiserne Horde zu erlangen!
Gul’dan, die Inkarnation der Finsternis schafftes letztendlich doch die Kontrolle über die eiserne Horde zu erlangen!

Manch einer wird sich fragen: Wurde Mannoroth nicht einige Jahre vor den aktuellen Ereignissen getötet? Er hätte Recht. Wie also kann Kilrogg heute das Blut dieses Dämonen trinken? Denkbar ist natürlich, dass Gul’dan eine Möglichkeit fand das Blut frisch zu halten (vielleicht erfand auch einer der übrig gebliebenen Goblins einen Kühlschrank), aber wahrscheinlich stammt das Blut von einem anderen Grubenlord. Nur von welchem? Die prominentesten wären wohl Azgalon (man bekämpft ihn am Berg Hyjal), Magtheridon (dessen Blut Illidan nutzte um die Höllenorcs zu erschaffen) und Aggonar. Der beste Kandidat der Drei wäre Letzterer. Sowohl die Mutationen durch Mannoroths als auch Magtheridons Blut sahen anders aus. Alle ließen Muskeln wachsen und die Augen rot leuchten, doch des Ersteren färbte die Orcs Grün, des Zweiteren machte sie rot. Zwar könnte Killrogs besondere Färbung durch seine ursprüngliche Hautfarbe kommen, doch da bliebe noch die extreme Mutation und Stachebildung. In der Scherbenwelt finden wir die „Teiche von Aggonar“, benannt nach dem gefallenen Grubenlord. Selbst nach Jahren war das Blut des Dämonen dort noch so potent, dass es das Tal tiefgreifend verseuchte und allerlei Dämonen anlockte. Die extreme Mutation Kilroggs lässt vermuten, dass Gul’Dan von eben diesem Grubenlord Blut abzapfte, doch das bleibt reine Spekulation.

Was denkt ihr? Wem oder Was treten wir in Tanaan gegenüber? Wird Kilrogg wirklich ein Welt- oder ein Raidboss? Und was passiert mit Grommash?

Hat dir der Inhalt gefallen?
Diese Möglichkeiten hast du uns zu unterstützen. Warum?
X

Spenden per Überweisung

Konto-Daten

Wir danken dir für deine Unterstützung! \o/

Schreibe einen Kommentar