Startseite / Interviews / Feedback der Spieler zu Patch 6.0.2
Feedback der Spieler zu Patch 6.0.2

Feedback der Spieler zu Patch 6.0.2

Heute kam der lang ersehnte Patch 6.0.2 endlich auf die Live-Realm von World of Warcraft unter anderem enthält dieser Patch tiefgreifende Änderungen wie die Item-Quetsche bei denen Werte generell reduziert wurden, neue Talente, Interface Änderungen und besonders neue Charaktermodelle.

Die Gnome vom Gnetwork waren unterwegs auf den verschiedenen Realm und haben sich bei Euch umgehört wie Euch die neuen Änderungen denn gefallen. Zuerst besuchten wir den Realm die Aldor, grade hier ist es interessant wie die Rollenspieler auf die neuen Charaktermodelle reagieren.

Wirkt wie aus Disney

Neue Charaktermodelle bringen auch kleine Änderungen an der Seele des Charakters mit, grade bei Rollenspielern werden Charaktäre einer bestimmten Rolle angepasst, so gibt es den Bösewicht, den etwas trotteligen Bettler oder auch die Eiserne Wache, den Ideen sind hierbei keine grenzen gesetzt. Die Rollenspieler vom Realm Die Aldor scheinen geteilt über die neuen Modelle zu reagieren, einige sind sehr zufrieden wie uns der Zwerg Algrim, Rollenspieler – Die Aldor, berichtet. Der kleine Zwerg an der Kathedrale berichtet uns das er selbst sehr zufrieden mit seinem Mensch sowie dem Zwerg sei,- der Patch gefällt ihm sehr gut, was allerdings nicht auf alle aus sein Umfeld unter den Rollenspielern zutrifft.  Nach Angaben von Algrim halten sich die Meinungen eine 50/50 wage, es wären Auffällig viele Spieler die Menschen spielen, die mit dem Patch unzufrieden sindHauptkritikpunkt sind „Disney artige Animationen- Die Charaktäre könne man fast gar nicht mehr ernst oder böse wirken lassen“ so die Meinung die Algrim aufgefangen hat, er selbst ist jedoch der Meinung das die Seele seines Charakters von den Designern sehr gut getroffen wurde.

Eine interessante Mischung aus Neuerungen und packender Story

Laralu, ist recht neu als Rollenspieler, jedoch sehr aktiv, sie begann erst diesen Sommer intensiv mit dem spielen von Stücken und vortragen von Geschichten an der Kathedrale in Aldor. Wir trafen die junge Mensch Paladina mittem im Rollenspiel vor der Kathedrale.  Laralu gefallen vor allem die kleinen optischen Änderungen wie zum Beispiel das das Portal nun Rot ist, bei anderen Inhalten ist Sie noch etwas skeptisch.

Elfe verunstaltet, Gnome sache für sich

Die neuen Charaktermodelle bewertet Sie mit geteilter Meinung. >> Am Anfang war es sehr ungewohnt, allerdings finde ich das Zwerge und Menschen gut getroffen sind, bei Draenei merkt man es etwas weniger. Die Gnome beachte ich eh nicht so aber ich finde die sind eine Nummer für sich. Richtig geschmerzt hat es dann wie ich gesehen habe das meine Elfe verunstaltet war <<.  Sie sagt sie habe mehrere Elfen, bei einigen muss sie sich noch drann gewöhnen aber ihrer Meinung nach kommt das hübsche Antlitz nicht mehr an ihre Kriegerin heran und bei Ihrer Druidin ist nichts mehr zu Retten. Das Gesicht der Druidin von Laralu war vorher schon nicht unbedingt das Hübscheste aber dennoch ansehnlich. Das Kranich Tatoo verleit dem Gesicht der Elfin einen süßen touch, findet sie aber mit dem neuem Model sah die Druidin einfach unstimmig aus.

Kommt darauf an wie die Leute es ausspielen

RübchenRübchen ist eine Gnomen Kriegerin und war grade mittem im Rollenspiel, auch Ihr haben wir einige Fragen zum heutigem Patch gestellt. Wenn Sie den Patch mit einem Wort beschreiben würde, dann wäre es „Kommt darauf an wie die Leute es ausspielen„. Zu dem neuem Aussehen Ihres Gnom sagte sie: „Habe lange nicht mehr so gelacht, sieht aus wie aus der Pampersliga,- ein bisschen wie aus Sims 4„. Rübchen erinnert die Animation des laufen und des gehen ein wenig daran das der Gnom die Pampers voll hat. Die Gnomin wirkt insgesamt gewöhnungsbedürftig, sie denkt jedoch das die Gesichter nun wesentlich lebendiger aussehen. Im großen und ganzen ist sie zufrieden, ihrer Meinung nach haben die Entwickler sich große Mühe gegeben,- es wäre etwas neues denn nach 10 Jahren in World of Warcraft achtet man kaum noch auf Gesichter. Auch in Rübchens Umfeld von World of Warcraft gibt es geteilte Meinungen,- viele sind zufrieden, einige sind entsetzt aber dies ist wohl Normal,- teilte Sie uns mit.

Für neue Spieler sehr nützlich

Abgesehen von den neuen Charaktermodellen gefällt Rübchen vor allem die vielen Änderungen an den Talenten und die Spielzeugkiste,- hiermit ist sie sehr zufrieden. Rübchen hat zwar selbst keinen Platzmangel, findet jedoch das es für neue Spieler sehr nützlich ist.

Wir gehen weg von der Kathedrale

Ab hier verabschieden wir uns von Rübchen und den Rollenspielern der Kathedrale und schwenken über nach Goldhain. Hier muss man wissen das es im gesamten verschiedene Arten von Rollenspielern und Rollenspiel gibt.  An der Kathedrale gibt es meist ein sehr Lore treues Rollenspiel und Elemente wie ERP (Erotic Roleplay) sind von der Mehrheit der Kathedralen Rollenspieler absolut nicht akzeptiert und alleine die bloße Anwesenheit in Goldhain kann einen Spieler für die Kathedralen Rollenspieler zur „Persona non grata machen„. In Goldhain hingegen wird mehrheitlich ERP (Erotisches Rollenspiel) in nicht öffentlichen Chats ausgespielt. Grade weil dort Charaktäre und deren Layout als erotisches Instrument angesehen werden, lohnt es sich den Effekt der Neuerungen auch auf diese Bereiche zu untersuchen.

WoWScrnShot_101514_232441 Das was als erstes aufällt ist das die Anzahl von Spielern sich nicht grundlegend erhöht hat, auch waren keine Gnome oder Pandaren anwesend, dies deckt sich im Grunde mit den vorherigen Affinitäten zu Charaktären, die mehrheitlichen Spieler verwenden immer noch Elfen, Draenei oder Menschen.

Manche gut andere Weniger

 Auch hier sind die Spieler (die wir nicht namentlich nennen) einer geteilten Ansicht über die neuen Charaktermodelle. Eine Elfe auf Stufe 7 findet die neuen Modelle ganz okay, sie wünscht sich jedoch eine größere Auswahl an Frisuren, auch sind ihrer Meinung nach nicht alle gleich hübsch. Mit ihrem Menschen hat sie noch ein wenig Probleme. Generell,- sagt sie, dass die neuen Modelle keinen großen Einfluss bisher auf das ERP haben, bisher sei nicht mehr oder weniger los als an anderen Tagen.

ModelleDas kommt noch

Die kleine Elfe stellte zwar fest das sich nicht besonders viel verändert hat an der Anzahl der ERP Spieler, sie ist jedoch der Meinung das dieses noch kommen wird: „Viele zeigen es vielleicht auch garnicht“,- mutmaßt sie oder brauchen eine Eingewöhnungsphase. Abgesehen von mehr Frisuren würde Sie sich jedoch wünschen das Rassen nicht nur einen Tanz beherrschen sondern vielfältige,- es wird auf dauer einfach zu monoton immer nur einen Tanz zu haben.

Zurück nach Sturmwind

zufriedenheitDer Patch hat bisher geteilte Meinungen ergeben, vieles ist noch gewöhnungsbedürftig, doch wie sieht es mit der allgemeinen Zufriedenheit aus? Wir stellten einfach einmal in den öffentlichen Handelschat die Frage. Wie zufrieden seid Ihr generell mit dem Patch wenn Ihr mit Ja oder nein Antworten müsstet? Die Mehrheit gab ein klares „Ja“ andere wiederum sind noch etwas verwirrt.

Damit kann Warlords of Draenor kommen.

Hat dir der Inhalt gefallen?
Diese Möglichkeiten hast du uns zu unterstützen. Warum?
X

Spenden per Überweisung

Konto-Daten

Wir danken dir für deine Unterstützung! \o/

Schreibe einen Kommentar