Startseite / Guides / Lustige Quests – Diese fünf Quest sollte man kennen
Lustige Quests – Diese fünf Quest sollte man kennen

Lustige Quests – Diese fünf Quest sollte man kennen

Diese Warcraft Quests sollte man erlebt haben.

Es gibt immer wieder Quests in World of Warcraft, die eine schöne Abwechslung bieten, oder nur schwer zu finden sind. In diesem Beitrag möchte wir Euch nun fünf dieser Quests vorstellen, die man nicht übergehen sollte. Zwei dieser Quests sind nur für die Allianz, die anderen drei können jedoch auch von der Horde absolviert werden. Die beiden Allianzquests können allerdings schon mit einem sehr niedrigen Level erfolgreich abgeschlossen werden.

Ratten in der Tiefenbahn

Die Quest ist eine Anlehnung an das Märchen „Rattenfänger von Hameln“ von den Brüdern Grimm, das von einem Rattenfänger erzählt, der mit seiner Flöte die Ratten dazu gebracht hat, ihm zu folgen.

Wo gibt es die Quest?

Rattenfänger in der Tiefenbahn
Monty in der Tiefenbahn

Die Quest gibt es in der Tiefenbahn, auf der Seite von Eisenschmiede. Der Questgeber heißt Monty und gibt einem die Quest AllianzTiefenbahn-Ratten-Razzia. Er steht zwischen den beiden Gleisen. 

Welche Belohnungen gibt es?

Für die Erledigung dieser Quest gibt es lediglich 910 Erfahrung. Wenn man schon die Höchststufe erreicht hat, bekommt man überhaupt nichts.

Wie löse ich die Quest?

Ratte Fangen
Verzauberte Ratte

Ihr erhaltet nach Annahme der Quest eine Name..Rattenfängerflöte. Mit dieser geht Ihr in die Nähe von einer Ratte, visiert diese an und aktiviert die Name..Rattenfängerflöte. Nun müsst Ihr noch für ca. 1-2 Sekunden in der Nähe der Ratte bleiben. Wiederholt das noch 4 mal und Ihr könnt die Quest abgeben.

Schaltet bei der Quest am besten den Sound an, da die Flöte eine schöne Melodie spielt.

So ein feiges Huhn

Eine sehr gelungene Quest, die nicht jeder kennt. Auch die Voraussetzung, um die Quest zu triggern, ist wohl einzigartig in World of Warcraft.

Wo gibt es die Quest?

Für diese Quest müsst Ihr, wenn Ihr zur Allianz gehört, zu Saldeans Hof in Westfall gehen. Dort sind 2 Häuser, wobei vor einem einige Hühner und der Bauer Saldean sind.

Für Horde-Spieler gibt es die Quest in Tirisfal bei Brill. Ich habe ein Huhn auf dem Friedhof gefunden. Einfach „/tar Huhn“ eingeben, und wenn eins in der Nähe ist, sollte es anvisiert werden.

Welche Belohnungen gibt es?

Am Ende der Quest bekommt Ihr das Haustier Westfallhuhn.

Wie löse ich die Quest?

Vor Beginn der Quest raten wir Euch ein Makro zu machen. Gebt hierzu „/makro“ in den Chat ein und es öffnet sich das Makrofenster. Erstellt nun ein Makro mit dem Inhalt „/huhn“ und zieht Euch dieses Makro in Eure Aktionsleiste. Nun visiert Ihr ein Huhn Eurer Wahl an und aktiviert das Makro, bis das Huhn freundlich ist und die Quest GLUCK! für Euch hat. Nehmt die Quest an und geht zu AllianzBauer Saldean oder AllianzWilliam Saldean und kauft dort Spezialhühnerfutter. Nun geht wieder zu einem Huhn und aktiviert erneut Euer Makro. Wenn es nun wieder freundlich ist könnt Ihr die Quest abgeben und neben dem Huhn erscheint ein Ei. Wenn ihr es einsammelt, bekommt Ihr ein Hühnerei, welches das Westfallhuhn enthält.

Ziegen schubsen

Eine sehr lustige Quest, die kaum ein Spieler macht, da sie im Ödland ist. Hier könnt Ihr Eure Aggressionen an wehrlosen Ziegen auslassen.

Wo gibt es die Quest?

Diese Quest gibt es bei Luntenbrand im Ödland, genauer bei der Goblindame Garyanne Fleezlebob. Die Quest besteht aus zwei Teilen und beginnt mit der Quest Wenn's mal wieder schwerer wird, improvisiere!.

Welche Belohnungen gibt es?

Für den Abschluss der Quest erhält man neben  1 30 , 11080 EP und 500 Ruf im Dampfdruckkartell auch noch einen außergewöhnlichen Gegenstand und evtl. einen Erfolg.
Der Erfolg ist Bock auf Ziege.
Die außergewöhnlichen Gegenstände sind:

Wie löse ich die Quest?

Sobald Ihr bei Garyanne Fleezlebob die Quest angenommen habt, müsst Ihr eine Instrukteursrute von einem Lehrer der Staubspeier erbeuten. Einer von ihnen steht direkt am Fuß des Berges. Wenn Ihr die Instrukteursrute habt, müsst Ihr wieder hinau zu Garyanne Fleezlebob und die Quest abgeben. Nehmt nun die Folgequest Zeit für Ziegen, Baby an. Jetzt sollt Ihr 12 Ziegen schubsen. Ihr könnt dies von Eurem Reittier und auch im Fliegen machen. Schafft es nun zwölf Ziegen in 60 Sekunden zu schubsen und schon habt Ihr auch den Erfolg.

Das Maul der Leere

Wie man zu dieser Quest kommt wissen wahrscheinlich nicht allzu viele, da man hier in einen Strudel springen muss. Andere Strudel, wie der im Schlingendorntal, töten einen ja sofort.

Wo gibt es die Quest?

Die Quest erhaltet Ihr von Telarius Leerenwanderer im Maul der Leere in Dunkelküste.

Welche Belohnungen gibt es?

Für den Questabschluss erhaltet Ihr neben 15 Silber, 1350 EP und 500 Ruf bei Darnassus auch noch den Erfolg Geister in der Dunkelheit.

Wie löse ich die Quest?

Für diese Quest müsst Ihr zum Maul der Leere in Dunkelküste fliegen und in den Strudel springen. Nun kommt eine Animation, die Euch in den Strudel saugt. Nach einem Ladebildschirm fallt Ihr herunter und bekommt den Erfolg Wie tief kann man fallen?, wenn Ihr ihn noch nicht habt. Unten angekommen, geht Ihr an der Elfe vorbei, rechts den Weg hinauf. Nun kommen ein paar Gegner, an denen Ihr vorbei müsst. Oben angekommen, steht dort der Dämonenjäger Telarius Leerenwanderer, den Ihr töten müsst. Habt Ihr ihn getötet lässt er das Questitem Schriften des dunklen Herolds fallen. Geht nun hinunter zu der Elfe und sprecht mit ihr. Sie bringt Euch wieder aus der Höhle raus. Geht jetzt nach Lor’Danel, redet dort mit Waldläuferin Glynda Nal'Shea und schließt die Quest ab. Mit dem Abschließen der Quest erhaltet Ihr nun auch den zweiten Erfolg.

Pflanzen gegen Zombies

Eine Questreihe, die an das Spiel „Plants vs Zombies“ von PopCap Games angelehnt ist. Es ist somit ein Tower-Defense-Spiel, welches in World of Warcraft implementiert wurde.

Wo gibt es die Quest?

Erhalten könnt Ihr die Questreihe bei Brazie der Botaniker auf Brazies Bauernhof im Vorgebirge des Hügellands.

Singende SonnenblumeWelche Belohnungen gibt es?

Insgesamt bekommt Ihr  123 20 Brazies Sonnenblumensamen und Botanikerkniehosen oder Brazies Pflanzenlampe.

Wie löse ich die Quest?

Nachdem Ihr die Startquest Pflanzenkunde für Anfänger angenommen habt, werdet Ihr in ein „Fahrzeug“ gesetzt und könnt am Anfang nur eine Art von Pflanzen setzen. Anfangs ist es noch sehr simpel, mit fortlaufender Questzahl wird es aber immer schwieriger und bis zu sechs Pflanzen werden verfügbar. Die vierte Quest ist ziemlich herausfordernd. Die letzte Quest Rasen der lebenden Toten ist dann ein Bosskampf und Ihr erhaltet die Belohnung. Danach schaltet Ihr auch noch die tägliche Quest Unkraut Jäten frei. 

Wenn Ihr Probleme mit den späteren Wellen habt, empfehle ich Euch die Reihen einheitlich aufzubauen und mindestens 20 Solarenergie überzubehalten, damit Ihr in Notsituationen noch schnell eine von den roten Pflanzen setzen könnt (Hotkey 1). Bei mir lief es am besten, wenn ich in der hintersten Reihe nur die Sonnenblumen gebaut habe und dann zwei Reihen mit den roten Pflanzen. In die vierte Reihe kommen dann die Frost-Pflanzen. Reihe fünf nehmen die Steinnüsse ein und in die sechste Reihe können noch die Schlingpflanzen gesetzt werden. Es ist auch nicht falsch, gegen große Gegnermassen, die Kürbisbomben einzusetzen.
Wenn auf einer Linie ein Gegner kommt, auf der noch keine Pflanze steht, dann baut zuerst eine rote Pflanze in die zweite Reihe. Die Frost-Pflanzen machen zu wenig schaden, um auch nur einen einzigen Zombie zu besiegen.

Bei dem Bosskampf solltet Ihr nur eine seichte Verteidigung aufbauen und dann die Solarenergie sparen, um Kürbisbomben setzen zu können. Etwa vier Kürbisbomben reichen aus, um den Boss zu besiegen.

Hat dir der Inhalt gefallen?
Diese Möglichkeiten hast du uns zu unterstützen. Warum?
X

Spenden per Überweisung

Konto-Daten

Wir danken dir für deine Unterstützung! \o/

Schreibe einen Kommentar